Notfälle

Notfälle

In dringenden Fällen / Notfällen steht Ihnen an Wochenenden, Feiertagen und Brückentagen der zahnärztliche Notdienst der Bezirkszahnärztekammer Rheinhessen zur Verfügung. Diesen erreichen Sie unter folgenden Nummern:

Mainz Stadt, Oberstadt 01805 / 666 160
Mainz Vororte 01805 / 666 161
Mainz Land 01805 / 666 166
Bingen / Ingelheim 01805 / 666 765
Kreis Alzey 01805 / 666 007
Kreis Worms 01805 / 666 876

Weitere Infos finden Sie auch auf der Website der Bezirkszahnärztekammer Rheinhessen unter der Adresse www.bzkr.de.

Ratgeber für Notfälle

Hier finden Sie eine Liste der häufigsten zahnärztlichen Notfälle und unsere entsprechenden Empfehlungen dazu.

1. Unfall: Kleines Stück Zahn abgebrochen, aber keine Schmerzen ?

Dies ist kein Notfall. Bewahren Sie das Bruchstück auf und vereinbaren Sie einen Termin beim Zahnarzt. Wenn es vollständig ist, kann das Bruchstück wieder „angeklebt“ werden.

2. Unfall: Grosses Stück Zahn abgebrochen und Zahnschmerzen? Zusätzlich ist eventuell auch ein kleiner blutender Punkt an der Bruchfläche zu sehen?

Suchen Sie umgehend eine Zahnarztpraxis auf. Das Bruchstück sollten Sie nach Möglichkeit mitnehmen (ideal wäre die Aufbewahrung in einer Zahnrettungsbox, wenn vorhanden, sonst H-Milch).

3. Unfall: bleibender Zahn mit Wurzel ausgeschlagen ?

Suchen Sie mit dem herausgeschlagenen Zahn umgehend eine Zahnarztpraxis auf! WICHTIG: dabei den Wurzelbereich nicht berühren, nicht reinigen und nicht austrocknen lassen. Aufbewahrung des Zahnes in Zahnrettungsbox, wenn vorhanden, ansonsten in H-Milch. (Die sogenannte Dentosafe - Box ist in Apotheken erhältlich und besonders in jedem Haushalt mit Kindern eine sinnvolle Anschaffung.)

4. Unfall: Bei Mundöffnung oder Mundschließen weicht der Kiefer auf eine Seite stark ab, bzw. gar keine Bewegung ist mehr möglich?

Suchen Sie sofort die Zahnklinik oder einen Kieferchirurgen auf.

5. Schmerzhafte starke Schwellung im Kiefer-/Gesichtsbereich

Suchen Sie umgehend eine Zahnarztpraxis auf.

6. Schmerz auf kalt und warm, süß und sauer?

Sie sollten eventuell Schmerzmittel einnehmen. Nur bei lang anhaltenden und unerträglichen Schmerzen sollten Sie den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen, ansonsten sollten Sie einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren.

7. Schmerzen im Kiefer-/Gesichtsbereich, aber keine Schwellung der Weichgewebe?

Eventuell ein Schmerzmittel einnehmen und wenn Schmerz wiederholt auftritt, einen Zahnarzttermin vereinbaren.

8. Schmerzen mit/ohne Schwellung beim Zahndurchbruch (bei Kindern die Milchzähne, bei Jugendlichen/Erwachsenen die bleibenden Zähne und Weisheitszähne)?

Nur bei starker Schwellung sollten Sie den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen, ansonsten sollten Sie einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren.

9. Schmerzen mit/ohne Schwellung, die sich rasch entwickelt haben

baldmöglichst Zahnarztpraxis aufsuchen!

10. Zahn ist klopfempfindlich und / oder erscheint beim Beißen als „zu hoch" ?

Eventuell Schmerzmittel einnehmen, nur bei lang anhaltenden und unerträglichen Schmerzen den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen. Ansonsten Zahnarzttermin vereinbaren.

11. Füllungsverlust oder Fraktur ohne Schmerzen ?

kein Notfall, einen Zahnarzttermin vereinbaren.